Sportplätze bewässern
mit Hilfe von Regenwasser

Sport ist für viele Leidenschaft und Hobby zugleich. Zahllose Stunden werden beim individuellen Training oder im Kreis der Mannschaft auf dem Sportplatz oder in der Reithalle zugebracht. Eins haben dabei sehr viele Sportarten gemeinsam: Sie werden am liebsten draußen in der Natur oder auf einem Sportplatz mit Rasen, Asche- oder Sandboden ausgeführt. Diese Bodenarten bieten die perfekte Grundlage für Fußball, Reiten, Feldhockey oder Tennis, aber auch für andere Formen der sportlichen und spielerischen Betätigung. Dabei werden die Plätze in der Regel von mehreren Reitern, Teams und Mannschaften gemeinsam genutzt, was eine hohe Belastung des Bodens zur Folge hat.

Um den Reit- oder Sportplatz trotzdem stets in perfektem Zustand zu halten, ist die Pflege der Anlage von besonders hoher Bedeutung. Die übernimmt für gewöhnlich ein Platz- und Zeugwart aus dem Verein. Dabei ist ein Faktor der Instandhaltung nicht zu vernachlässigen: Die Bewässerung des Sportplatzes!
Warum sie so wichtig ist und wie Sie diese mithilfe von Regenwassernutzungsanlagen kosteneffizient und nachhaltig gestalten können, erfahren Sie im Folgenden bei Wisy.de.

Den Sportplatz bewässern - Warum ist Wasser für Sportanlagen wichtig?

Sport -und Reitanlagen verbrauchen große Mengen an Wasser. Sei es zur Bewässerung des Fußball-Rasens, zur Staubbindung auf dem Tennisplatz oder zur Pflege des dämpfenden Hallenbodens im Reitsport. Fehlt die nachhaltige Versorgung eines Sandplatzes mit Wasser, macht ihn die Trockenheit brüchig und der Wind trägt den Oberbelag ab. Der Platz verliert seine Bindung und versandet oder es entstehen Unebenheiten, die den Ball verspringen lassen. Auf Rasenflächen entstehen durch unzureichende Bewässerung Narben und Trockenschäden.

Aus diesem Grund ist es besonders wichtig auf eine ausgewogene Bewässerung des Sportplatzes zu achten. Die Bewässerung von Sportplätzen führt nicht nur zu verbesserten Wettkampfbedingungen, sondern sorgt auch für eine längere Haltbarkeit des Bodens. So können Sie auch auf lange Sicht Ihre Sportanlage nutzen, wie Sie es sich wünschen.

Ob auf dem Ascheplatz, auf Sandboden oder Rasen: Die Freude steigt mit optimalen Spiel- oder Reitbedingungen.

Vorteile der Regenwassernutzung beim Sportplätze bewässern

Oft kommt zum Sportplatz bewässern kostbares Leitungswasser zum Einsatz. Dabei bietet das oft teuer aufbereitete Trinkwasser für die Bewässerung keinerlei Vorteile. Klares Regenwasser eignet sich hervorragend und steht kostenlos zur Verfügung. Die Nutzung von Regenwasser reduziert Betriebskosten und schont Trinkwasserressourcen. Auch die Gebühren für die Niederschlagsbeseitigung über das öffentliche Kanalnetz, wie sie inzwischen durch das Wasserhaushaltsgesetz vorgeschrieben sind, entfallen.

Regenwasser ist weiches Wasser. Die Nutzung zum Sportplatz bewässern verursacht keine Rückstände in Leitungen oder Sprühdüsen, wie sie mit kalkhaltigem Leitungswasser oder Grundwasser entstehen können. Außerdem: Regenwasser ist überall vorhanden.

Egal ob für Dressur- oder Springreiten: Die Bewässerung des Sandbodens in der Halle oder im Freien schafft optimale Bedingungen für Pferd und Reiter. Zusätzlich kann das gesammelte Regenwasser für die Reinigung der Stallanlagen verwendet werden.

Funktionsweise der Regenwassernutzung zur Bewässerung von Sportplätzen

Die Entwässerungsleitungen der vorhandenen Dachflächen werden über den wartungsarmen Regenwasserfilter zur Zisterne geleitet. Die Filterung stellt sicher, dass das Wasser auch über längere Zeiträume seine Qualität zur Bewässerung der Sportplätze beibehält und bei Bedarf sofort zur Verfügung steht. Das Regenwasserwerk steuert das System und sorgt dafür, dass die integrierte Pumpe mit effizienter Pumpensteuerung den nötigen Betriebsdruck aufbaut, wenn sich die Bewässerung einschaltet. Auf Wunsch kann das Regenwasser neben der Bewässerung der Sportplätze auch zur Versorgung der Toilettenspülungen und für Reinigungsarbeiten genutzt werden.

Planungsunterstützung für die nachhaltige Bewässerung von Sportplätzen

Sie planen einen Sportplatz oder eine Reithalle? Sie möchten die Kosten Ihrer bestehenden Einrichtung senken? Sprechen sie uns oder unsere Planungs-Partner an. Wir helfen Ihnen kostbares Trinkwasser einzusparen und Ihre Wasserversorgung unabhängiger zu gestalten.

Kontaktieren Sie uns hierfür und wir konzipieren gemeinsam mit Ihnen Ihre persönliche Anlage zur Bewässerung der Sportplätze. Dabei gehen wir besonders auf die lokalen Bedingungen ein und schaffen ein Konzept, dass genau Ihren Ansprüchen entspricht.

Anwendungsbeispiel
CHS Field der St. Paul Saints, Minnesota, USA:

Referenzen