Tennis Club Friedberg e.V.

Friedberg, Deutschland | 1994

Die Clubanlage besteht aus einem Clubhaus, neun Tennisplätzen (Sand), einer Ballwand sowie einem Spielplatz für Kinder. Bereits im Jahr 1994 entschied sich der Verein TC Friedberg e.V., die Bewässerung der Spielfelder von Trinkwasser auf Regenwasser umzustellen. Die Firma Schmitz Grünbau aus Schöneck, die im selben Jahr auch den Tennisverein Europabad Marbach in Marburg und den Reitverein Eberbach im Odenwald mit einer kompletten Regenwassernutzungsanlage ausgestattet hat, erhielt den Auftrag.

An fünf Fallrohren wurden WISY-Filtersammler eingesetzt. Eine unterirdische Zisterne aus Beton-Schachtringen, die Sammelleitung von den Fallrohren zur Zisterne, die Überlaufleitung zu einem Revisionsschacht sowie die Saugleitung zur Pumpenstation im Gartenhaus des Vereins gehörten ebenfalls zur Ausführung. Als Sammelfläche dient das Dach des Clubhauses mit ca. 250 m² Fläche. Die Zisterne hat ein Fassungsvermögen von 9 m³. Die Kosten der Anlage einschließlich Zusatzarbeiten am Gebäude betrugen DM 21.579,- ohne Mehrwertsteuer.

Objektdaten

Dachfläche [m²]
250
Zisternenvolumen [m³]
9
Planung

Schmitz Grünbau, Schöneck

Komponenten

Filter

5 x Filtersammler FS, Maschenweite 0,28 mm

Nutzung

Wasserart
Regenwasser
Verwendung
Bewässerung von Spielfeldern

Besonderheiten

Wasserbedarf:
150 – 200 m³ Trinkwasser pro Spielfeld pro Jahr, bei 9 Tennisplätzen bis zu 1.800 m³/Jahr