Mt. Fuji Mautstation

Hakone Skyline toll station, Japan | 2017

Die Hakone Skyline Aussichtsstraße bietet einen großartigen Ausblick auf Japans heiligen Berg Mt. Fuji. Für ca. 8 Monate im Jahr wird die Straße geöffnet. Am Beginn des 14 km langen höchsten Abschnittes ist eine Mautstation, verbunden mit einer Rast- und Toilettenanlage.

Die Wasserversorgung findet mit Regenwasser statt, welches vom Dach des angrenzenden Wirtschaftsgebäudes und dem Dach der Zahlstation gesammelt wird. Es wird mit 6 WISY Edelstahl Filtersammlern FS gereinigt und dann in frei aufgestellten Kunststoffbehältern mit insgesamt 16 m³ Fassungsvermögen gelagert. Hierdurch wird der Bedarf der gesamten Toilettenanlage gedeckt.

Objektdaten

Jahresniederschlag [mm = Liter / m²]
2.100
Dachfläche [m²]
340
Zisternenvolumen [m³]
16
Planung

Ships Rainworld

Komponenten

Zisternen

Frei aufgestellte Batterie von insgesamt 16 Kunststoffbehältern zu je 1.000 Liter.

Filter

6 x Filtersammler FS:
Zwei an der Zahlstation und weitere vier am Wirtschaftsgebäude.

Nutzung

Wasserart
Regenwasser
Verwendung
Betrieb der Toilettenanlage

Besonderheiten

Chemische Nachbehandlung mit Chlordesinfektion.