Eiffel Palace, Budapest

Budapest, Ungarn | 2014

Im Herzen von Budapest wurde bei der Restaurierung des Eiffel Palace stilvolle historische Architektur mit nachhaltiger Gebäudetechnologie kombiniert. Entstanden ist ein eindrucksvolles Bürogebäude, das im Spannungsbogen zwischen verspielter Romantik und klarer Moderne steht. Ausgezeichnet mit den beiden Zertifizierungen für ökologisches Bauen, LEED und BREEAM, findet auch die Regenwassernutzung Anwendung im Gebäude.

Zertifizierung

Die Zertifizierung nach LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) mit der Auszeichnungen "Gold" und die Auszeichnung "Very Good" nach dem BREEAM Standard (BRE Environmental Assessment Method) erheben den Eiffel Palace mit dieser doppelten Prämierung zum Gebäude mit den höchsten Auszeichnungen für Nachhaltigkeit in Ungarn.

Regenwassernutzung

Ein Baustein der ökologischen Gebäudetechnik ist die Regenwassernutzungsanlage, die die zahlreichen Toiletten mit Spülwasser versorgt. Von dem 2500 Quadratmeter großen Dach steht eine ca. 1400 Quadratmeter große Metallfläche für die Sammlung des Regenwassers zur Verfügung. Die restliche Dachfläche wurde als Gründach ausgelegt. Über zwei parallel geschaltete selbstreinigende WISY-Wirbelfeinfilter gelangt das Regenwasser in einen Stahlbetonspeicher mit 250 Kubikmetern Nutzvolumen. Zwei Pumpen, die im Speicher installiert sind, sorgen für den notwendigen Volumenstrom und Betriebsdruck für die Toilettenspülungen. Eine Trinkwassernachspeisung mit einer komfortablen Steuerung sichert den Betrieb der Regenwassernutzungsanlage und informiert den Haustechniker über diverse Betriebsparameter der Anlage.

Die besondere Einbausituation des Regenwasserspeichers auf der 5. Untergeschossebene innerhalb der Tiefgarage erforderte zusätzliche Planungsmaßnahmen für die Entwässerung. Das von den Wirbel-Feinfiltern abgeschiedene Schmutzwasser wird in Kunststoffbehältern gesammelt und mittels vier Pumpen in die öffentliche Abwasserkanalisation gehoben. Durch den Einbau der Regenwassernutzungsanlage beträgt das jährliche Einsparungspotential ca. 700 Kubikmeter Trinkwasser für das Gebäude.

Objektdaten

Dachfläche [m²]
1.400
Zisternenvolumen [m³]
250
Regenwasser-Ertrag [m³ / Jahr]
700
Planung

Hydro-King Kft., Ungarn

Komponenten

Zisternen

Stahlbetonbehälter mit 250 m³ Kapazität

Filter

2 WISY Wirbel-Feinfilter WFF 300

Nutzung

Wasserart
Regenwasser
Verwendung
Toilettenspülungen